1997

18. September – Pritzwalk
Am Abend überfallen circa 30 (Neo)nazis eine Punkband im “Volkshaus Pritzwalk”, dabei verletzten sie zwei Bandmitglieder schwer. Die Täter aus Bad Belzig, Lehnin, Teltow und Potsdam trafen sich zu einer gemeinsamen Anreise in Lehnin und fuhren dann nach Pritzwalk. Die Rädelsführer es brutalen Angriffs konnten gefasst und zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt werden. Während der Ermittlungen wurden auch zahlreiche Hausdurchsungen durchgeführt, hierbei konnten zahlreiche scharfe Waffen, Granaten, Sprengstoff und Propagandamaterialien sichergestellt werden.
(Tagesspiegel, 19. März 2013; Tagesspiegel, 18. April 1998; Tagesspiegel, 22. April 2013; Tagesspiegel, 12. Mai 1998)