2014

01. Juni
Beim Fußballspiel zwischen BSC Süd 05 und BFC Dynamo nehmen zahlreiche Neonazis als Fans des BFC teil.
(Presseservice Rathenow, 01. Juni 2014)

02. Juni
Ein 19-Jähriger urinierte gegen die Sitzbänke eines Lokals in der Thüringer Straße, dabei wird er vom Besitzer erwischt. Der Täter ist nicht einsichtig, sondern beleidigt den Lokalbesitzer unter anderem mit den Worten „Heil Hitler“ und wirft eine Flasche ins Schaufenster.
(Meetingpoint-Brandenburg, 02. Juni 2014)

04. Juni
In der Havelstadt kommt es zu einer Hausdurchsuchung bei einem Neonazi der im Verdacht steht eine kriminelle Vereinigung unterstützt zu haben.
(MAZ, 04. Juni 2014; PNN, 04. Juni 2014)

13. Juni
Die NPD führt auf dem Neustädtischen Markt eine Kundgebung mit sechs Teilnehmern durch.
(Meetingpoint-Brandenburg, 13. Juni 2014)

01. Juli
Während eines Public Viewing WM-Spiels von Deutschland rufen mehrere Besucher neonazistische Parolen, darunter „Sieg Heil“ und „Heil Hitler“. Ein 26-Jähriger fordert die Personen auf, dies zu unterlassen, beim Verlassen des Ortes wird dieser von mindestens vier Tätern angegriffen, geschlagen und getreten.
(Opferperspektive; MAZ 02. Juli 2014)

05. Juli
Neonazis führen unter dem Motto „Meinungsfreiheit statt Verbote“ eine Kundgebung durch. Angereist sind Aktivist_innen der NPD, der JN und Freier Kameradschaften.
(Meetingpoint-Brandenburg, 06. Juli 2014)

10. September
Der AFD-Fraktionsvorsitzende in der SVV Axel Brösicke bewertete auf Youtube Lieder mit neonazistischen Inhalten positiv. Dies sorgte für einen Skandal in der brandenburgischen Parteilandschaft. Er gab die Ämter als Kreischef und Fraktionsvorsitzenden ab, verblieb aber weiterhin in der SVV.
(MAZ, 10. September 2014; MAZ, 11. September 2014)

22. Oktober
In der Stadt tauchen Flugblätter der Partei Der III. Weg auf.
(Antifa)

26. Oktober
Auf dem Neustädtischen Markt führt die neonazistische Gefangenenhilfe eine Kundgebung durch. Dem Aufruf folgen insgesamt 80 Personen, darunter Aktivist_innen der NPD, der JN, der Freien Kräfte und des III. Weges. Federführend scheint Maik Emminger, Zwillingsbruder des Mitangeklagten André Emminger im NSU-Prozess, zu sein.
(ZEIT, 26. Oktober 2014)

02. November
In der Willi-Sänger-Straße wurde durch die Polizei eine Privatparty aufgelöst, nachdem dort Lieder mit neonazistischem Inhalt abgespielt worden waren.
(Meetingpoint-Brandenburg, 02. November 2014)

18. November
Die Republikaner führten einen Infostand am Neustädtischen Markt durch.(Republikaner; Antifa)