2004

06. März
Am Abend wird an der Bushaltestelle “Quenzbrücke” in der Magdeburger Landstraße ein 31jähriger Mann aus Kenia niedergeschlagen und seine Hosenbeine mit einem Messer aufgeschnitten. Nachdem ein PKW neben ihm hielt, stieg der Beifahrer aus und ging sofort auf den gebürtigen Afrikaner los. Bei dem Versuch den Angriff abzuwehren verletzte der Täter das Opfer an der Hand. Der Täter stieg anschließend wieder ins Auto und der Fahrer fuhr los.
(MAZ, 09. März 2004; Jungle World, 17. März 2004)

02. April
Fünf Jugendliche misshandelten am Abend einen 22jährigen Obdachlosen, anschließend raubten sie ihn aus. Das Opfer erlitt diverse Prellungen im Gesicht und eine Rippenfraktur. Die Täter konnten von der Polizei gefasst werden.
(Berliner Zeitung, 05. April 2004; MAZ, 05. April 2004)

18. Juli
Ein 23- jähriger und 28-jähriger Asylbewerber aus Kenia wurden gegen 5:10 Uhr an einer Bushaltestelle vor der Diskothek »Piephahn« von einem Bundeswehrsoldaten und seinem Begleiter erst mit dem Sprüchen “Euch geht es wohl zu gut” und Ihr bekommt zu viel Sozialhilfe” beschimft und dann angegriffen. Einer der Angreifer stach den älteren Kenianer mit einer abgebrochenen Flasche in den Hals. Zwei Frauen griffen ein. Der Oberfeldwebel konnte gestellt werden, gegen ihn wurde Anklage wegen versuchten Mordes erhoben.
(MOZ, 19. Juli 2004; MAZ, 20. Juli 2004; Berliner Zeitung, 21. Juli 2004; Berliner Zeitung, 23. Juli 2004; MAZ, 23. Juli 2004; Jungle World, 28. Juli 2004; MAZ, 03. Dezember 2004; Tagesspiegel, 03. Dezember 2004; MAZ, 04. Januar 2005; TAZ, 04. Januar 2005; PNN, 02. Februar 2005; Tagesspiegel, 02. Februar 2005; MAZ, 09. Februar 2005; Tagesspiegel, 09. Februar 2005)